Vom Hartplatz zum Kunstrasen

Vorteile eines Kunstrasens

Eine zeitgemäße Infrastruktur spielt für einen Sportverein heutzutage eine ganz bedeutende Rolle. Vor allem gute Trainingsmöglichkeiten sind für die Zukunft eines Vereins sehr wichtig. Mit einem alten, sanierungsbedürftigen Hartplatz als Haupttrainingsplatz ist dies heute nicht mehr gewährleistet.

Auf einem Kunstrasen ist nahezu ganzjährig eine sehr gute Trainingsarbeit möglich, der "Spaßfaktor" ist zudem wesentlich höher als auf einem Hartplatz. Vereine mit moderner Infrastruktur werden daher für Jugendliche zunehmend attraktiver.

Die folgenden Punkte belegen, aus welchen Gründen sich der FV 1920 Eppertshausen e.V. für den Bau eines Kunstrasenplatzes entschieden hat:

  • Schaffung eines langfristig sportlich attraktiven Umfeldes, vor allem für die jetzigen und zukünftigen Jugendspieler und damit Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des FVE.

  • Bessere Trainings- und Spielmöglichkeiten: Junge Spielerinnen und Spieler können von klein auf besser ausgebildet werden, womit die Grundlage für einen langfristig anhaltenden sportlichen Erfolg gelegt wird.

  • Mehr Unabhängigkeit von Witterungseinflüssen: Auf einem Kunstrasenplatz kann praktisch bei jeder Witterung unter optimalen Bedingungen trainiert und gespielt werden.

  • Verringerung der Verletzungsgefahr: Schmerzende, oft über Wochen nicht heilende Schürfwunden und Gelenkschmerzen , hervorgerufen durch die sehr harte Oberfläche des betagten Hartplatzes gehören mit einem Kunstrasenplatz der Vergangenheit an.

  • Weniger Abnutzung der Sportschuhe und Kleidung: Eine rundum saubere Sache, so kann man einen Kunstrasenplatz auch bezeichnen. Nie wieder roter Sand: Weder in den Kleidern, Sporttaschen und Schuhen noch in der Waschmaschine. Das schont die Nerven und auch den Geldbeutel, denn die Anzahl der Waschgänge und der Verschleiß an Schuhen wird sich spürbar senken.

  • Geregelter Spiel- und Trainingsbetrieb: Dadurch, dass bei nahezu jeder Witterung trainiert bzw. gespielt werden kann, kommt es kaum noch zu Ausfällen.

Nachfolgend noch ein sehr interessanter Link zur Kunstrasenstudie des DFB:
dfb logo200
  Durch einen "klick" auf das Logo öffnet sich in einem neuen Fenster die PDF-Datei.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.